Dipl.-Psych. Sinja Trautmann, Psychologische Psychotherapeutin, in Gesprächstherapie


Therapie und Coaching


Was ist Psychotherapie?

Ziel von Psychotherapie ist es, dass Sie ein Verständnis dafür bekommen, wie sich Ihre „Sicht der Welt“ entwickelt hat. Im Rahmen der Behandlung werden die Entstehungsgeschichte und die Ursachen der Beschwerden genau analysiert. Dabei erlernen Sie, auslösende und aufrechterhaltende Bedingungen Ihrer Probleme und Beschwerden zu erkennen. Mit Hilfe von therapeutischen Techniken werden Ihnen die auf Sie abgestimmten, geeigneten Bewältigungs- und Lösungsstrategien vermittelt. Dabei stellt die Basis unseres gemeinsamen Behandlungserfolgs die therapeutische Beziehung dar. Wir legen daher persönlich sehr viel Wert auf gegenseitige Wertschätzung, Empathie und Offenheit im Laufe des Therapieprozesses. Zum Ende des Therapieprozess erlernen Sie dann neue Fähigkeiten, die es Ihnen ermöglichen, Ihr Leiden selbstständig und ohne fremde Hilfe zu bewältigen.

 

Welches therapeutische Angebot kann bei uns in der Praxis wahrgenommen werden?

Sprechstunde und Diagnostik

Im Rahmen der Sprechstunde, für welche vorab telefonisch ein Termin vereinbart werden muss, klären die Psychotherapeuten ab, ob eine behandlungsbedürftige Erkrankung vorliegt. Dazu kommen verschiedene diagnostische Methoden (u.a. Testverfahren und Fragebögen) zum Einsatz. Nachdem alle Befunde ausgewertet und die Sprechstunden abgeschlossen sind, erhalten die Patienten eine schriftliche Rückmeldung in Form eines patientengerechten Befundberichts zum Ergebnis der Sprechstunde mit Empfehlungen zum weiteren Vorgehen („Individuelle Patienteninformation“). Sofern eine weitergehende psychotherapeutische Behandlung indiziert ist, informieren die Psychotherapeuten über die unterschiedlichen Verfahren, Anwendungsformen und den Ablauf. Falls keine Psychotherapie indiziert ist, wird bei Bedarf über Alternativen (u.a. Beratungsstellen oder Selbsthilfegruppen) informiert. Wenn genügend Kapazität in der Praxis zur Verfügung steht, schließen sich entweder eine psychotherapeutische Akutbehandlung oder probatorische Sitzungen und in der Folge eine Richtlinientherapie in Form einer Kurzzeit- oder Langzeitbehandlung an.

 

Räumliches Ambiente für Einzeltherapien in der Praxis Trautmann

Einzeltherapie

Im Einzelsetting haben die Patienten die Aufmerksamkeit des Therapeuten die ganze Zeit über für sich allein. Es entsteht ein vier Augen Setting. Der Therapieprozess des Patienten kann über längere Zeit hinweg individuell verfolgt und Interventionen können individuell angepasst werden. Insbesondere Biographiearbeit und klärungsorientierte Methoden (u.a. Modusmodell) finden dabei Anwendung.

Das Einzelsetting kann in Form einer Kurzzeit- oder Langzeittherapie durchgeführt werden. Das Einzelsetting ist bei allen psychologischen Störungen (u.a. Depressionen, Ängste, Panikattacken) indiziert.

Die Kosten werden in der Regel von allen privaten Krankenkassen/Beihilfe und gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Gruppentherapie

Bei der Gruppentherapie erleben die Patienten in einer offenen und vertrauten Umgebung mit, wie andere Menschen an ähnlichen oder anderen Problemen arbeiten wie sie selbst. Die Patienten können sich selbst, die anderen Patienten und die Beziehung zwischen ihnen erleben. Insbesondere zur Behandlung von Depressionen und Ängsten werden Gruppensettings angewandt.

In dieser Praxis werden derzeit Angstbewältigungsgruppen, Gruppen zur Behandlung von Depressionen, Problemlösegruppen und Gruppen zur Behandlung von Essstörungen angeboten. Während des Gruppentherapiesettings werden Erklärungsmodelle für das Auftreten der psychischen Erkrankung erarbeitet, Informationen zur individuellen psychischen Störung vermittelt und gemeinsam werden Problemlösungswege gesucht und eingeübt.

Die Kosten werden werden in der Regel von allen privaten Krankenkassen/Beihilfe und gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Ein spezifisches Gruppenprogramm stellen die Nachsorgegruppen für Patienten aus den psychosomatischen Rehakliniken in unserer Praxis dar.

Räumliches Ambiente für Gruppentherapien in der Praxis Trautmann

 


Bhudda Symbolfoto für Entspannungsmethoden in der Praxis Trautmann

Entspannungsmethoden

Bei Stress zum Beispiel durch Berufs- oder Familienalltag helfen gezielte Entspannungsmethoden dabei, zur Ruhe zu kommen und körperliche Anspannung zu senken. Chronische Überbelastung und Stress schwächen das Immunsystem und es kann zu Schmerzen und Schlafstörungen führen (u.a. Spannungskopfschmerzen). Durch Entspannungsmethoden wird das Immunsystem gestärkt, die Auftretenshäufigkeit von Infekten lässt nach und wir sind allgemein leistungsfähiger im Alltag.

Ziel aller Entspannungsmethoden (u.a. Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training oder Imaginationsreisen) besteht darin, eine Entspannungsreaktion, die sich medizinisch in einer Aktivierung des Parasympathikus und einer Schwächung des Sympathikus äußert, zu erreichen. Auf der körperlichen Ebene wird der Muskeltonus verringert, die Herzfrequenz verlangsamt sich und der arterielle Blutdruck senkt sich.

In den Übungen einer Entspannungsmethode lernen die Patienten ihre Gedanken und ihren Körper bewusst zu beeinflussen. Die Patienten erleben Entspannung und Gelassenheit, die Konzentrationsfähigkeit steigt und das allgemeine Wohlbefinden verbessert sich.

In dieser Praxis werden Entspannungsverfahren u.a. bei Schlafstörungen, Depressionen, Ängsten und Schmerzen angewandt.

Die Kosten werden werden in der Regel von allen privaten Krankenkassen/Beihilfe und gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

 


Paartherapie & Beratung

Die meisten Paare erleben im Laufe ihrer Beziehung eine oder mehrere Krisen. Unter einem systemischen, interaktiven Gesichtspunkt ist dies auch nicht verwunderlich. Zwei unterschiedliche Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Biographien, Erfahrungen und Wünschen planen einen gemeinsamen Weg durchs Leben. Immer mehr Paare suchen heutzutage professionelle Hilfe wegen ihren Krisen auf. Informationen zu Kosten finden Sie hier.

Mögliche Themen einer Paartherapie & Beratung

  • Differenzen in der Kindererziehung oder in Patchwork-Familien
  • Nähe und Distanzkonflikte
  • Eifersucht, Bindungs- und Verlustängste
  • Trennungswünsche
  • Sexuelle Störungen
  • Kommunikationsstörungen

Symbolfoto für Paartherapie in der Praxis Trautmann

 


Coaching

Unter Coaching verstehe ich einen professionellen Beratungsprozess, bei welchem lösungsorientiert und aktiv unter einem ressourcenorientierten Blickwinkel Themen fokussiert und Lösungen gemeinsam mit den Klienten herausgearbeitet werden. Hierbei kann es um Probleme am Arbeitsplatz gehen oder aber auch um private Veränderungen und persönliches psychologisches Wachstum. Coaching ist für den Klienten eine Art Hilfe zur Selbsthilfe und wird nicht bei psychischen Störungen angewandt. Es können Persönlichkeitsstile herausgearbeitet, Motivationen geklärt und anschließend Problemverhalten bewältigt werden. Dabei steht ähnlich wie in der Psychotherapie die Beziehung zwischen Therapeut und Klient im Fokus. Informationen zu Kosten finden Sie hier.

Mögliche Themen für ein Coaching

  • Verbesserung von Abgrenzungsfähigkeiten
  • Konflikte am Arbeitsplatz/Mobbing oder Mitarbeiterführung
  • Work-Life-Balance/ Ressourcenwaage
  • Burnout-Prophylaxe
  • Entspannungstechniken
  • Verbesserung von Zeitmanagement
  • Verbesserung der Problemlösekompetenzen

 

 

 

Symbolfoto für Therapien und Coaching in der Praxis Trautmann


Folgende psychologische Störungsbilder und Themen werden vorwiegend behandelt

  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Panikattacken
  • Burnout
  • Zwangsstörungen
  • Essstörungen
  • Psychophysiologische Störungen
  • Phobien
  • Traumafolge Störungen
  • Mobbingerfahrungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Schmerzstörungen
  • Schlafstörungen
  • Stressbedingte Psychosomatische Störungen
  • Komplizierte Trauer
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Süchte
  • Abhängigkeiten
  • Sexuelle Funktionsstörungen
  • Schizophrenien
  • Bipolare Störungen
  • Manien
  • Entwicklungsstörungen

 

Kooperationen

Oberbergklinik/Oberbergcity

Ich bin Kooperationspartnerin (Oberbergcity) der Oberbergkliniken. Die Oberbergkliniken sind private Akutkliniken an 3 Standorten in Deutschland. Im Rahmen des Oberberg-City-Konzeptes kann in dieser Praxis eine prä- und poststationäre Behandlung angeboten werden. Behandlungsschwerpunkte der Oberbergkliniken sind Depressionen, Abhängigkeitserkrankungen, Burn-out, Angst- und Panikstörungen, Traumafolgestörungen, Persönlichkeitsstörungen sowie Zwangsstörungen.

Logo Oberberg Kliniken City Kerpen

Beratungsstellen, Psychiatrien, Rehakliniken und Selbsthilfegruppen

Im Folgenden finden Sie verschiedene Links zur Hilfe bei der Suche nach stationären Psychiatrien, Rehakliniken, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.

Rehakliniken und Psychiatrien

  1. Rehakliniken: arbeitskreis-gesundheit.de
  2. Klinikverzeichnis: kliniken.de

Informationen zu somatischen Krankheiten

  1. Deutsche Krebshilfe: krebshilfe.de
  2. Deutsche Aidshilfe: aidshilfe.de

Beratung und Hilfe

  1. Selbsthilfegruppen (geordnet nach Themen und Regionen): nakos.de
  2. Angehörige psychisch Kranker: psychiatrie.de
  3. Ehe-, Jugend- und Familienberatungsstellen: dajeb.de
  4. Beratung für Jugendliche und Eltern: bke-beratung.de
  5. Frauen gegen Gewalt: frauen-gegen-gewalt.de

Ärzte und Therapeuten

  1. jameda.de
  2. therapie.de
  3. deutsche-rentenversicherung.de
  4. deutschepsychotherapeutenvereinigung.de

 

 

 

 

 

 

 

Symbolfoto für Kontakt zur Praxis für Psychotherapie Sinja Trautmann